Reichtum

„Glückselig die Armen im Geist, denn ihrer ist das Reich der Himmel.“

Die Bibel, Matthäus 5,3

„Arm im Geist“ zu sein, das bedeutet letztlich, demütig zu sein vor Gott. In dieser Welt und vor allem zwischen uns und anderen Menschen gibt es so viel, dass wir nicht richtig verstehen. So oft treffen wir falsche Entscheidungen, verhalten uns ungerecht oder unbarmherzig gegenüber anderen. So oft fehlt uns Weisheit und Weitblick und unser moralischer Kompass ist leider alles andere als unfehlbar.

Wenn wir uns selbst unsere Fehlbarkeit eingestehen, ist das eine sehr gute Grundlage, um Gott mit der richtigen Haltung zu begegnen. Wer demütig Gott sucht, der wir bei ihm alles finden, was ihm fehlt. Liebe, Erfüllung, Vergebung der Sünden, Weisheit und einen Platz im Himmel.

Den größten Reichtum findest du nicht in dieser Welt. Man kann ihn nur bei Gott erbitten.

„Bittet, und es wird euch gegeben werden; sucht, und ihr werdet finden; klopft an, und es wird euch geöffnet werden! Denn jeder Bittende empfängt, und der Suchende findet, und dem Anklopfenden wird geöffnet werden. Oder welcher Mensch ist unter euch, der, wenn sein Sohn ihn um ein Brot bittet, ihm einen Stein geben wird? Und wenn er um einen Fisch bittet, wird er ihm eine Schlange geben? Wenn nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben zu geben wisst, wie viel mehr wird euer Vater, der in den Himmeln ist, Gutes geben denen, die ihn bitten!“

Die Bibel, Matthäus 7,7-11